Produktinfo

Treppenlauf B7+

In der PLUS-Version jetzt mit Zwischenpodest und Konsolenbemessung

B7+ berechnet und bemisst einen einläufigen Treppenlauf  ohne/mit  Zwischenpodest.

Dabei wird die Geometrie, bestehend aus Podesten  ohne/mit  Konsolen und Treppenlauf exakt berücksichtigt. Die Lagerbedingungen sind frei wählbar. Zusätzlich können, wenn vorhanden, die Auflagerkonsolen bemessen werden.

Mit der interaktiven Grafik lassen sich Eingaben alternativ direkt in der Grafik ändern und die Wirkung kann sofort optisch kontrolliert werden. Auch die Ausnutzung ist ständig im Blickfeld des Anwenders.

Normen

Die Bemessung erfolgt wahlweise nach:

  • DIN EN 1992 1-1: 2012 + 2013 + 2015
  • ÖNORM EN 1992 1-1: 2011
  • BS EN 1992 1-1: 2015
  • EN 1992-1-1:2014

Belastung

  • Ständige Last g und Verkehrslast q können auf Treppenlauf und Podest unabhängig definiert werden.
  • Die Verkehrslast kann einer Einwirkungsgruppe zugeordnet werden (wichtig für die ψ Werte).

Lagerung/Podeste

Für die Lagerung des Treppenlaufs stehen drei Arten zur Auswahl:

  • Gelenkige Lagerung mit Konsole,
  • Gelenkige Lagerung ohne Konsole,
  • Einspannung in ein Podest.

Das statische System wird so modelliert, dass die Stäbe in der Schwerlinie der entsprechenden Treppenteile (Podest unten/oben, Treppenlauf ohne Berücksichtigung der Stufen) liegen.